News Ticker

VfL Wolfsburg: Nike wird neuer Ausrüster – 80 Mio. Deal

Der VfL Wolfsburg wird ab der kommenden Saison von Nike ausgestattet. Der weltgrößte Sportartikelhersteller löst Kappa als offizieller Ausrüster ab und zahlt den Niedersachsen für eine Laufzeit von zehn Jahren insgesamt 80 Millionen Euro. VfL Wolfsburg

Gerade angesichts des Abgas-Skandal des Mutterkonzern VW ist der neue Sponsoren-Deal mit Nike ein gute Nachricht für den VfL Wolfsburg. Und in Nike-Trikots lief es für den Pokalsieger schon einmal ganz gut und wurde man doch 2009 Deutscher Meister.

Damit wird der US-Konzern Nachfolger von Kappa, die seit 2014 als Ausrüster der Wölfe fungierten. Mit Nike wurde ein Zehnjahresvertrag abgeschlossen, wobei pro Jahr 8 Millionen Euro in die Kasse der Wolfsburger wandern. Zum Vergleich: Bei Borussia Dortmund lässt sich Puma den Ausrüstervertrag jedes Jahr 15 Millionen Euro kosten, im Erfolgsfall gibt es Zuschlag. Der FC Bayern München hat hingegen mit Adidas einen Deal abgeschlossen. Dieser hat eine Laufzeit bis 2030 und einen Gesamtumfang von 900 Millionen Euro – pro Saison bekommt der Rekordmeister etwa 60 Millionen Euro von Adidas gezahlt.

Doch beim VfL Wolfsburg ist man auch schon mit dem neuen Nike-Deal sehr zufrieden, zumal die Folgen für den Klub durch den Abgas-Skandals bei Volkswagen noch nicht genau abgeschätzt werden können. „Man wird weiter investieren müssen, wenn man erfolgreich sein will“, erklärte Vfl Wolfsburg-Manager Klaus Allofs im „kicker“.