Kategorie: Transfers


Mainz verleiht Stefan Bell an München

17. August 2010 - 14:35 Uhr

Der FSV Mainz 05 hat Stefan Bell für eine Saison an TSV 1860 München verliehen. Das Innenverteidiger-Talent soll bei den Bayern Spielpraxis sammeln. Gleichzeitige verlängerte der 18-jährige in Mainz seinen Vertrag bis 2013.

„Stefan Bell ist ein hoch veranlagter Spieler, der seinen Weg bei uns auch in der Bundesliga gehen kann“, sagt 05-Manager Christian Heidel. „Allerdings hätte er im Moment aufgrund der starken Konkurrenz auf seiner Position nur geringe Chancen auf Einsätze in der Profimannschaft gehabt. Wir sehen in dem Leihgeschäft mit dem TSV 1860 München eine Chance für ihn, bei einem ambitionierten Verein auf hohem Niveau Spielpraxis zu sammeln und sich weiter zu entwickeln.“

Der 1,92 Meter Mann war in den letzten beiden Jahren in der A Jugend-Bundesliga, mit der er 2009 Deutscher Meister wurde sowie in der Regionalliga West aktiv. Zudem zählt er zum Kader der deutschen U19-Nationalmannschaft.

Quelle: FSV Mainz 05

Kommentare deaktiviert | 1. Bundesliga, FSV Mainz 05, Transfers, TSV 1860 München

Luis Fabiano oder Roman Pavlyuchenko?

17. August 2010 - 13:06 Uhr

Die Verhandlungen zwischen Olympique Marseille und Luis Fabiano sind stecken geblieben. Dabei war Fabiano der Wunschkandidat der Südfranzosen. Die Verantwortlichen von Marseille haben jetzt eine Alternative ins Visier genommen. Neuer Kandidat ist Roman Pavlyuchenko von Tottenham Hotspurs. Wie die britische Sun berichtete ist Marseille wohl auch bereit, die geforderte Ablösesumme von zwölf Millionen Euro zu bezahlen. Der 28-jährige Russe war erst vor zwei Jahren auf die Insel gekommen. Er wechselte für 17 Millionen Euro von Spartak Moskau. Schon zu Beginn hatte er mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen und musste Woche für Woche auf seinen Einsatz hoffen. Nur neunmal stand Roman Pavlyuchenko in der Startelf.

 Quelle: Handelsblatt

Kommentare deaktiviert | Clubs International, Transfers

Tiago wechselt zu Atletico Madrid

17. August 2010 - 13:02 Uhr

Der portugiesische Nationalspieler Tiago wechselt zu Atletico Madrid. Der Vertrag läuft auf Leihbasis. Laut italienischen Zeitungsberichten erhält Juventus Turin eine Leihgebühr von 500.000 Euro. Eine Kaufoption gäbe es aber nicht. Auch der VFB Stuttgart hat Interesse an dem Mittelfeldspieler gezeigt. Das berichteten italienische Medien. Der 29-jährige Nationalspieler war schon im letzten Halbjahr für die Madrilenen tätig und erkämpfte sich einen Stammplatz. Heute ist er der Macher im Mittelfeld. Er erzielte zwei Tore in 18 Ligaspielen für Madrid. Vorher spielte Tiago beim FC Chelsea, allerdings nur mit mittelmäßigem Erfolg. Auch bei Turin kam sein Potenzial leider nie zur Wirkung.

Quelle: Handelsblatt

Kommentare deaktiviert | Clubs International, Juventus Turin, Transfers

U20-Nationalspieler Esswein zu Dynamo Dresden

17. August 2010 - 12:50 Uhr

Dynamo Dresden verzeichnet einen Neuzugang. Der Drittligist hat den U20-Nationalspieler Alexander Esswein unter Vertrag genommen. Der Stürmer war zuletzt beim VFL Wolfsburg unter Vertrag. Dort wurde der Spieler aber häufig nur in der zweiten Mannschaft eingesetzt. Für die Profimannschaft des deutschen Meisters von 2009 bestritt Esswein insgesamt nur acht Spiele. Bei den Sachsen unterschrieb der Stürmer zunächst einen Vertrag bis zum 30. Juni 2012. Dynamo Dresden darf sich bei einer nicht genannten Sponsorengruppe bedanken, die den Wechsel aus finanzieller Sicht möglich machte. Sie zahlte die fällige Ablösesumme und sichert auch die Gehaltszahlungen an Esswein ab.

Quelle: Kicker

Kommentare deaktiviert | 3. Bundesliga, Transfers

Real Madrid zahlt 100 Euro Ablösesumme

16. August 2010 - 18:11 Uhr

Madrid hat einen neuen Rekord aufgestellt. Die Madrilenen halten nicht nur den teuersten  Transfer der Welt sondern auch den billigsten. Marcos Tebar, Mittelfeldspieler und ewiger Reservist des königlichen Clubs, wechselte zum Zweitligisten FC Girona. Der 24-Jährige lief bisher nur zweimal im A-Team von Real auf. Der laufende Vertrag wurde aufgelöst. Die Ablösesumme von 100 Euro war die niedrigste in der Geschichte des spanischen Fußballs. Der Schnäppchen-Wechsel ist in Spanien in aller Munde. Erinnere man sich nur einmal daran, dass Real Madrid im Jahr 2009 rund 94 Millionen Euro für den Portugiesen Cristiano Ronaldo  gezahlt hatte. Der war damals von Manchester United in die spanische Hauptstadt gekommen.

Quelle: Die Zeit

Kommentare deaktiviert | Real Madrid, Transfers

Ist Nürnberg sein Sorgenkind los?

16. August 2010 - 17:59 Uhr

Der 1. FC Nürnberg trennt sich jetzt offenbar doch von seinem Problemkind. Angelos Charisteas wechselt  in die französische Liga. Zuletzt trainierte der Stürmer nur noch im B-Team der Franken. Er wechselt ablösefrei zum AC Arles-Avignon. Das südfranzösische Team ist erst zur Saison in die die erste französische Liga aufgestiegen. Angelos Charisteas war 2007  von Feyenoord Rotterdam nach  Nürnberg gekommen. Die Ablösesumme lag damals bei 2,5 Millionen Euro. Allerdings enttäuschte der Stürmer auf der ganzen Linie. Deshalb wollte Trainer Dieter Hecking ihn auch so schnell wie möglich loswerden. Sein Jahresgehalt wurde auf 1,4 Millionen Euro geschätzt. In Frankreich erhält der Grieche vorerst einen Einjahresvertrag.

Quelle: Handelsblatt

Kommentare deaktiviert | 1. Bundesliga, 1. FC Nürnberg, Transfers

Mario Balotelli wechselt zu Manchester City

16. August 2010 - 16:27 Uhr

Der Transferpoker ist zu Ende. Manchester City hat sich nach zähen Verhandlungen mit Mario Balotelli und Inter Mailand auf einen Wechsel verständigt. Der 20-jährige unterschrieb beim Premier League-Klub einen Fünfjahresvertrag.

Dafür zahlt Manchester eine Ablöse von 28 Millionen Euro und überweist dem Angreifer monatlich 3,5 Millionen Euro.

“Ich glaube, das Mario einer der besten Spieler seines Alters in Europa ist. Ich freue mich darauf, wieder mit ihm zusammenzuarbeiten”, sagte Teammanager Roberto Mancini auf der Internetseite Manchesters.

Balotelli soll mithelfen, dass Manchester City in den Meisterschaftskampf eingreifen kann. Insgesamt hat der Verein in der laufenden Transferperiode 120 Millionen Euro in neue Spieler investiert.

Quelle: 11 Freunde

Kommentare deaktiviert | Inter Mailand, Manchester City, Premier League, Seria A, Transfers

Hyka und Bancé verlassen FSV Mainz 05

16. August 2010 - 16:10 Uhr

Gleich zwei Spieler kehren dem FSV Mainz 05 den Rücken. Jahmir Hyka und Aristide Bancé einigten sich mit dem Bundesligisten auf ein Ende der Zusammenarbeit.

Hyka schloss sich umgehend Panionios Athen an. Der 22-jährige kam in zwei Jahren nur 13 Mal zum Einsatz.

Bancé unterschrieb einen Vertrag bei Al Ahli FC. In Dubai erhält der Angreifer einen Vierjahresvertrag. Für den FSV hatte er 24 Tore in 64 Spielen erzielt.

„Aristide Bancé hat sein Interesse zu wechseln bereits über mehrere Wochen und mit wachsender Intensität vorgebracht. Seinen Wunsch begründet er mit wirtschaftlichen und familiären Interessen“, sagt Christian Heidel, der Manager des 1. FSV Mainz 05.

In beiden Transfers vereinbarte Mainz Stillschweigen über die Ablösemodalitäten.

Quelle: FSV Mainz 05

Kommentare deaktiviert | 1. Bundesliga, FSV Mainz 05, Transfers

Necat Aygün kehrt nach München zurück

13. August 2010 - 14:21 Uhr

Es hatte sich in den letzten Tagen schon angedeutet, nun wurde der Deal fest gezurrt. Necat Aygün wird in der neuen Saison im Trikot vom TSV 1860 München auflaufen. Der Innenverteidiger unterschrieb bei den Löwen einen Einjahresvertrag.

Trainer Reiner Maurer zeigt sich ebenfalls zufrieden über die Verpflichtung: „Necat ist kopfballstark und hat viel Erfahrung. Er soll eine Führungsrolle bei den Profis sowie in der U23 übernehmen und wird uns so behilflich sein.”

Bis 2001 sowie in der Hinrunde der Saison 2002/2003 war der 30-jährige für diverse Jugend-, die zweite und die erste Mannschaft von 1860 aufgelaufen. Zuletzt hatte er für den SV Sandhausen gespielt. Zudem stand er schon für Besiktas Istanbul, SpVgg Unterhaching, MSV Duisburg und FC Ingolstadt unter Vertrag. Trotzdem hat er in Deutschland nur knapp über 100 Partien absolviert.

Quelle: TSV 1860 München

Kommentare deaktiviert | 2. Bundesliga, 3. Bundesliga, Transfers, TSV 1860 München

Mascherano nun doch nach Barcelona?

13. August 2010 - 12:52 Uhr

Sind die Spekulationen nun beendet? Glaubt man den Beratern von Javier Mascherano, dann steht der Wechsel zum FC Barcelona wohl kurz bevor. Der argentinische Nationalspieler hatte wieder und wieder erklärt, dass er den FC Liverpool verlassen wolle. Erst gestern war mit dem dänischen Nationalspieler Poulsen ein potenzieller Nachfolger Mascheranos nach Liverpool gekommen. Der Argentinier sieht dem Wechsel mit gemischten Gefühlen entgegen. Gegenüber Sky teilte der Argentinier mit, dass er sehr stolz sei in Liverpool spielen zu dürfen und, dass er den Verein eigentlich nicht tauschen möchte. Andererseits würde er sich gerne für ein anderes Land entscheiden. Spanien stand immer an erster Stelle seiner Wunschliste. Auch sein Berater Horacio Zandonadi, lebt dort. Der ließ übrigens verlauten, dass der Transfer aus finanzieller Sicht eine einfache Sache sei. Somit liegt die Entscheidung einzig und alleine bei Barcelona. Über die Ablösesumme wird heftig spekuliert. Momentan gehen Experten von 25 Millionen Euro aus.

Quelle: Goal.com 

Kommentare deaktiviert | Clubs International, FC Barcelona, Transfers

« Ältere Einträge